Hasso-Plattner-Institut
Hasso-Plattner-Institut
  
 

Design Thinking and Organizational Implementation

Die Hasso-Plattner-Institut (HPI) Academy und die ESMT Berlin, zwei führende Anbieter auf dem deutschen Markt für Führungskräfte-Weiterbildung, haben sich zusammengeschlossen, um ihre Kompetenzen in diesem anwendungsorientierten Programm zu bündeln: Die HPI Academy vermittelt den TeilnehmerInnen Methoden des Design Thinking und Insights zur Implementierung von Design Thinking in Unternehmen. Die ESMT Berlin bringt ihre Expertise in Bezug auf organisatorischen Wandel und Umsetzungsstrategien ein.

Design Thinking and Organizational Implementation an der HPI Academy

Innovation und deren Implementierung innerhalb der Organisation

Die Geschäftswelt des 21. Jahrhunderts erlebt einen dramatischen Wandel. Digitalisierung und globaler Wettbewerb zwingen Unternehmen, ihre Kunden und deren Bedürfnisse besser zu verstehen, um sie dauerhaft an sich zu binden. Die Märkte sind auf dem Weg vom „Technology Push“ zum „Market Pull“. Selbst Industrieunternehmen aus traditionellen Branchen richten inzwischen Innovationszentren ein, um neue Geschäftsmodelle und ein ganzheitliches Kundenerlebnis zu entwickeln. In vielen Branchen erleben wir, wie sich Gründer und Start-ups erfolgreich im Markt positionieren, weil sie flexibler und schneller als etablierte Unternehmen auf die Erwartungen ihrer Kunden eingehen können.

Design Thinking ist eine der weltweit populärsten Methoden, eine dynamische, kundenzentrierte und zielorientierte Innovationskultur im Unternehmen zu etablieren – gleichermaßen bei Start-ups, Mittelständlern und Großkonzernen. Mit den Methoden des Design-Thinking-Ansatzes können Ideen innerhalb der gesamten unternehmerischen Wertschöpfungskette verbessert werden, von interner Prozessoptimierung und Digitalisierung bis hin zum Kundenkontakt sowohl im B2B- als auch B2C-Bereich. Damit die innovativen Produkte und Dienstleistungen, die mit der Methode entwickelt wurden, tatsächlich in der Organisation umgesetzt werden, bedarf es jedoch mehr als nur einer guten Idee. Häufig scheitern selbst die vielversprechendsten Innovationen an geschäftsinternen Widerständen. Dieser Workshop nimmt sich dieser beiden Herausforderungen an: Innovation und deren Implementierung innerhalb der Organisation.

     

Die Workshop-Tage im Überblick

Erster Workshop-Tag:

Der Workshop beginnt an der HPI Academy in Potsdam Griebnitzsee, in der die TeilnehmerInnen sich mit dem Mindset der Kundenzentriertheit und Design-Thinking-Methoden vertraut machen. Die erlernten Techniken werden im Austausch mit potenziellen Nutzern und Kunden direkt eingesetzt und geübt. Ein gemeinsames Networking-Event schließt diesen Tag ab.

Zweiter Workshop-Tag:

Der Fokus des zweiten Tages, an dem wir auf dem HPI Campus bleiben, liegt auf der Synthese der Ergebnisse der Nutzerbefragung sowie dem Entwickeln und Testen von Lösungen mit potenziellen Kunden. Am Abend findet eine peer-coaching-session und gemeinsame Happy Hour statt.

Dritter Workshop-Tag:

Der dritte Tag findet auf dem ESMT Campus in Berlin statt. Wir widmen uns der Frage, wie wir die erlernten Techniken und Praktiken erfolgreich im Unternehmen einsetzen und für organisationale Veränderungsprozesse nutzen können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der internen Vernetzung und den richtigen Kommunikationsstrategien.

Methoden

Der Workshop verfolgt einen erfahrungsorientierten, praxisnahen Ansatz, bei dem Gruppenarbeit, Interviews, Prototyping und Testing als Kernbestandteile des individuellen und kollektiven Lernprozesses im Vordergrund stehen. Darüber hinaus er­möglicht das Seminar ein intensives Networking und den Erfahrungsaustausch in einem Umfeld aus Gleichgesinnten, die mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind.

Zielgruppe

Manager und Führungskräfte, die bestrebt sind, neue Prozesse und Tools der Kundenorientierung zu erlernen und sie sowohl innerhalb ihres jeweiligen Unternehmens als auch im Kontakt mit ihren externen Kunden und Anwendern einzusetzen.

Nutzen

Die TeilnehmerInnen erlernen die Grundlagen des Design Thinking und machen sich mit den wichtigsten Stufen dieses Prozesses vertraut: Die Bedürfnisse ihrer internen und externen Stakeholder verstehen und ein Gefühl für sie entwickeln, Interviews führen, Kreativitätstechniken einsetzen sowie Prototyping und Testing. Gleichzeitig bauen die TeilnehmerInnen ihre Fähigkeit aus, Veränderungen in den Managementpraktiken ihrer Unternehmen anzustoßen. Sie schaffen praktische Ratschläge, wie sie Stakeholdergruppen innerhalb der Organisation für ein Innovationsprojekt gewinnen und die eigenen Kommunikationsfähigkeiten verfeinern, um Kollegen verschiedener Hierarchiestufen zu überzeugen. Abgerundet durch den Beitrag eines externen Gastredners erweitert das Seminar den Horizont seiner TeilnehmerInnen um aktuelle Einblicke in die Bereiche Innovation und Kundenorientierung.

 

Eckdaten

Dauer: 3 Tage

Ort:

Tag 1+2: HPI Academy, August-Bebel-Straße 88, 14482 Potsdam (Griebnitzsee)

Tag 3: ESMT Campus Berlin, Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Kosten: 3.500,– EUR (zzgl. 19 % MwSt.)

Im Preis enthalten: Teilnahme, Arbeitsmaterialien, Vollverpflegung, Abendevent am 1. Tag und Happy Hour am 2. Tag. Sie erhalten ein gemeinsames Teilnahmezertifikat der HPI Academy und der ESMT Berlin.

Sprache: Die Kurssprache ist Englisch.

Seminarinhalte

  • Innovationslandschaft im Wandel
  • Anwendung von Design-Thinking-Methoden
  • Interviews mit Kunden und internen Auftraggebern führen
  • Kommunikationstechniken und -instrumente zur Umsetzung organisatorischer Veränderungen
  • Aktuelle Erkenntnisse über den Aufbau eines Netzwerks von Gleichgesinnten im unternehmerischen Umfeld
  • Stakeholder-Mapping