#
Hasso-Plattner-Institut
  
 

Das unternehmensinterne Ausbildungsprogramm für Design-Thinking-Coaches

Kontinuierliches Innovieren, stetiges Lernen und effektives Zusammenarbeiten sind heute mehr denn je essenzielle Faktoren erfolgreicher Unternehmen. Am Hasso-Plattner-Institut (HPI) in Potsdam begleiten wir seit über zehn Jahren Organisationen und Teams mit Design Thinking, um die o.g. Faktoren zu fördern. Damit das erfolgreich ist, bedarf es gut ausgebildeter Design-Thinking-Coaches, die die Potenziale von Innovationsteams erkennen und zielgerichtet aktivieren.  

Aus diesem Grund hat die HPI Academy ein In-house Ausbildungsprogramm für Design-Thinking-Coaches konzipiert. Das Programm zielt darauf ab, eine Gruppe ausgewählter MitarbeiterInnen aus einer Organisation zu Design-Thinking-Coaches und damit zu InnovationsmultiplikatorInnen in ihren jeweiligen Abteilungen auszubilden.

Das unternehmensinterne Ausbildungsprogramm für Design Thinking Coaches ist auch als Online-Programm verfügbar. Sprechen Sie uns an!

Die wesentlichen Vorteile des Programms

Für Ihre Organisation:

  • Skalieren Sie die Zusammenarbeit und Innovationskraft in Ihrer Organisation, indem Sie eine interne Gruppe von Coaches von uns ausbilden lassen.
  • Reichen Sie eigene Projekte ein, die bereits im letzten Modul des Programms von den TeilnehmerInnen bearbeitet und zur Weiterführung vorbereitet werden.
  • Profitieren Sie von einem kompakten und intensiven Programm, bei dem das Gelernte im Anschluss sofort umgesetzt werden kann.

 

Für die TeilnehmerInnen:

  • Erweitern Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten und gewinnen Sie an Selbstvertrauen durch vielseitige Praxiserfahrungen im geschützten Raum.
  • Erhalten Sie detailliertes persönliches Feedback zu Ihrem Coaching von unseren erfahrenen HPI-TrainerInnen.
  • Bauen Sie sich ein internes Netzwerk an Gleichgesinnten auf durch die intensive Zusammenarbeit und den regelmäßigen Austausch.

Der Aufbau des Programms

Das Programm unterteilt sich in drei Module: (1) Design Thinking & Teamcoaching, (2) Coaching-Praxis und (3) Kick-Off eines internen Innovationsprojektes. Jedes Modul dauert vier Tage. Zwischen den Modulen empfehlen wir einen Abstand von ca. vier bis sechs Wochen zur Nach- und Vorbereitung.

1. Design Thinking & Teamcoaching

Im ersten Modul geht es um eine vertiefende Auseinandersetzung mit Design Thinking als Denk- und Arbeitsweise aus der Perspektive der direkten Anwendung sowie als Teamcoach. Zu Beginn frischen die TeilnehmerInnen ihr Verständnis des Design-Thinking-Mindsets durch vielseitige Übungen auf. Anschließend widmen sich die Teilnehmenden der Exploration des Design-Thinking-Prozesses, wobei ein Übergang in die Sichtweise des Teamcoaches erfolgt. In der Rolle des Coaches haben die TeilnehmerInnen dann die Möglichkeit, sich in verschiedenen Situationen darin auszuprobieren, ein Team aus der Gruppe durch den Prozess zu navigieren und adäquat auf verschiedene Teamdynamiken zu reagieren.

2. Teamcoaching-Praxis

In diesem Modul erhalten die angehenden Coaches die Möglichkeit, TeilnehmerInnen von außerhalb der Gruppe durch einen kompletten Workshop zu coachen. Dabei werden sie stets von unseren erfahrenen Coaches begleitet, die sie unterstützen und individuelles Feedback geben. Ziel dieses Moduls ist es, dass die TeilnehmerInnen im Rahmen eines realen Praxisszenarios ihre Coaching-Fähigkeiten ausbauen und an Sicherheit und Selbstvertrauen dazugewinnen. Ergänzend werden die TeilnehmerInnen ihren Werkzeugkasten um verschiedene grundlegende und fortgeschrittene Design-Thinking-Methoden erweitern. 

3. Kick-Off eines internen Innovationsprojektes

Dieser Workshop zielt darauf ab, die Tätigkeit des Teamcoachings in den breiteren Kontext des Unternehmens oder der Organisation zu stellen. Als solches konzentriert sich dieses Modul hauptsächlich auf die Vor- und Nachbereitung, die ein Coach durchführt, um ein erfolgreiches Design-Thinking-Projekt zu leiten. Wir beginnen damit, verschiedene Formate für Design-Thinking-Projekte zu eruieren. Anhand einer realen Herausforderung, die von einem Sponsor aus dem Unternehmen eingereicht wird, entwerfen die Teams dann eine detaillierte Projekt-Roadmap, die das Gesamtbild berücksichtigt, wie z.B. die Organisation oder die Strategie des Unternehmens, die interne Kultur oder Einschränkungen. Am Ende stellen die Teilnehmenden ihre Arbeit vor und entwerfen einen Plan für die nächsten Schritte

Für die Durchführung des Programms benötigen wir mindestens zehn TeilnehmerInnen. Zum Teil können diese auch aus Partnerorganisationen kommen. Die Workshops finden an einem vom Auftraggeber vorgeschlagenen und organisierten Ort statt. Auf Anfrage verfügen auch wir über geeignete Räumlichkeiten, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen können.

Geeignete TeilnehmerInnen sollten auf der Grundlage ihrer Position und/oder Rolle innerhalb der Organisation sowie der nachstehenden Kriterien ausgewählt werden. Wir empfehlen die vorherige Durchführung eines Assessmentworkshops für die Auswahl geeigneter TeilnehmerImmen. Auf Wunsch kann die HPI Academy den Auswahlprozess unterstützen. Nachfolgend finden Sie die Mindestkriterien für die Auswahl geeigneter TeilnehmerInnen am Programm:

 

  • Vorherige Teilnahme an mindestens zwei verschiedenen Design-Thinking-Formaten (>4 Tage DT-Erfahrung)
  • Coaching- und/oder Lehrerfahrung ist hilfreich, aber kein Muss
  • Individuelles Motivationsschreiben
  • Möglichkeit, das Gelernte anschließend sofort anzuwenden/weiter zu üben

 

Wenn Sie Fragen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne persönlich, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf!