Hasso-Plattner-Institut
  
Hasso-Plattner-Institut
  
 

Open Course Deep Dive

Seit über 7 Jahren bietet die HPI Academy individuelle Formate für Professionals und Unternehmen an, die Design Thinking zu einem Teil ihrer Innovationskultur gemacht haben. Über die Jahre haben wir viel darüber gelernt, wie herausfordernd die Innovationsarbeit in etablierten Geschäftsfeldern sein kann und wie viel Potenzial die Unternehmen in der Lage sind, hierfür zu mobilisieren.

Wir haben diese Erfahrungen gebündelt, um ein neues Lehrformat zu entwickeln. Die sogenannten Deep Dives sind Vertiefungsangebote im Design Thinking, die sich an all jene Professionals und Unternehmen richten, die Design Thinking kennengelernt haben und nun gezielt Verbesserungen anstreben und Ihre Potenziale nutzen möchten.

Mehrmals jährlich bieten wir verschiedene thematische Intensivkurse an zu Aspekten wie

  • User Research – Ein Deep Dive in Methoden der Nutzerforschung
  • Prototyping - Ein Deep Dive in Methoden der Umsetzung und Anwendung von Prototypen

Open Course Deep Dive - Prototyping

Ein Deep Dive in Methoden der Umsetzung und Anwendung von Prototypen

Nachdem der erste Kurs dieser Serie im Juni 2016 zum Thema User Research stattgefunden hat, wird es vom 23.-25.02.2017 einen weiteren Deep Dive geben, der vertiefende Einblicke in die Ausarbeitung, Verwendung und das Testen von Prototypen im Design Thinking Team bietet.

Der Design Thinking Prozess startet bei den Bedürfnissen von Personen, für die Sie neue Produkte, Services oder Prozesse gestalten wollen und endet mit einer maßgeschneiderten Lösung für diese. Das Bauen von Prototypen ist dabei ein entscheidendes Element im Design Thinking Prozess: Er hilft Ideen anfassbar und erlebbar zu machen, um so frühes Feedback vom Design Thinking Team und vom Kunden zu bekommen und damit Ideen weiterentwickeln zu können. 

Im Deep Dive „Prototyping“ entwickeln die Teilnehmenden unter zu Hilfenahme verschiedener Methoden und Techniken Prototypen für die unterschiedlichen Phasen des Design Thinking Prozesses. Dabei bekommen die Teilnehmenden Einblicke in unterschiedliche Techniken zum Bauen von Prototypen wie z.B. Papierprototypen und Mock-Ups, aber auch in die Physical-Computing-Plattform Arduino, die aus Soft- und Hardware besteht. 

Innerhalb eines gegebenen Innovationsprojektes entwickeln die Teilnehmenden in jeder Phase des Design Thinking Prozesses und unter Anleitung von erfahrenen Coaches und Experten selbständig Prototypen als konkrete Forschungsmaßnahme und testen diese. Sie werten die Ergebnisse methodisch aus, leiten strategische Handlungsempfehlungen für das Projekt ab und reflektieren gemeinsam mit den Experten die Anwendungsmöglichkeiten der Prototyping-Methoden und Prototypen für ihre eigenen Projekte. 

Ziel des Workshops ist es, einen Überblick über verschiedene Methoden und Vorgehensweisen des Prototypings für Produkte, Services und Prozesse zu gewinnen. Dazu gehört auch zu lernen und zu üben, wie man konstruktives Feedback vom Design Thinking Team und Nutzern bzw. Kunden einholt, um Prototypen weiterentwickeln zu können. 

Somit demonstriert der Workshop, wie der Kreislauf aus Prototypenbauen, Nutzer-Feedback einholen und Iteration zur Verfeinerung von Konzeptideen führt und wie diese Methode im täglichen Arbeitsleben und im Unternehmen angewendet werden kann.

 

Zielgruppe

Der Kurs ist für Teilnehmer gedacht, die bereits ein gutes Verständnis von der Arbeitskultur Design Thinking haben und mit Gleichgesinnten einzelne Tools ausprobieren, diskutieren und für sich evaluieren wollen.

Idealerweise sind die Teilnehmer erfahrene Design Thinker, die

  • den Open Course absolviert,
  • an einem unserer Design Thinking Methodenworkshops teilgenommen oder
  • Erfahrung in der Anwendung von Design Thinking in Projekten gemacht haben.

 

Was Sie erwarten können

  • Sie arbeiten in kleinen Teams von max. 6 Personen, die individuell von einem  Design Thinking Teamcoach betreut werden
  • Sie arbeiten in unseren Design Thinking Räumen, die  mit flexiblem Mobiliar, Prototyping-Material und genügend Platz für wilde Ideen ausgestattet sind
  • Sie lernen, testen und reflektieren praktische Werkzeuge, die im Prototyping in innovativen Organisationen eine Rolle spielen können
  • Sie treffen Design Thinker mit ganz unterschiedlichen beruflichen Hintergründen, erweitern Ihr Netzwerk und erschließen sich neue Perspektiven
  • Sie werden mit einer Fotodokumentation, Folien, Materialien und Literaturempfehlungen ausgestattet und sammeln während des Kurses Material für Ihr individuelles Design Thinking Prototyping Toolkit

 

Eckdaten

  • Dauer: 3 Tage
  • Ort: Design Thinking Raum ProSpace am HPI Potsdam
  • Kosten: 3000,- EUR (zzgl. MwSt.)
  • Beinhaltet: Teilnahme, Arbeitsmaterialien, evtl. im Rahmen des Workshops erforderliche Transfers, 1 Coach pro max. 6 Teilnehmer, Vollverpflegung und Happy Hour (Event am Abend zum Netzwerken)

 Eine kurze Zusammenfassung des Open Course Deep Dive finden Sie hier.